Marie Spaemann

Österreich
“Mit ihrem souligen, warmen Timbre geht die Botschaft musikalischer Befreiung unter die Haut: Sie singt in einem Stil, der ein wenig an Norah Jones erinnert. Nur mit Cello.“

Nina Waßmundt, Darmstädter Echo

Artist information

Marie Spaemann

Die außergewöhnliche österreichische Singer- Songwriterin, Marie Spaemann, präsentiert uns mit Cello und Loop-Station ihre ganz eigenen Songperlen.

Sie verpackt tiefgründige Texte in betörenden Rhythmen und Melodien und verzaubert mal eben 47.000 Zuschauer in Wien mit einer beeindruckenden Bühnenperformance und ihrer authentischen Art.
Die Wiener Pop-Künstlerin mit klassischem Background und der charakteristischen Stimme präsentiert uns 2019 in exquisiter Singer- Songwriter-Fertigkeit ihr Debütalbum „Gap“, in dem die Erfahrungen aus einer regen und reichhaltigen Konzerttätigkeit deutlich zum Tragen kommen – Unkonventionell und ohne Rücksicht auf Grenzen changiert sie zwischen Pop, Soul und Jazz.

Ihr Debütalbum erschien am 25.10.2019 in Deutschland!

Der musikalische Weg der cellospielenden Singer -Songwriterin Marie Spaemann ist einerseits von einer regen und vielseitigen Konzerttätigkeit, andererseits von ihrem kontemplativen und eigenwilligem Zugang zu den unterschiedlichen Formen des Kunstschaffens geprägt.

Mit ihrem Cellospiel allein gewann Marie Spaemann den internationalen Johannes Brahms- Wettbewerb; wenige Jahre später tourte sie als Solo-Vorband und Sängerin des Elektroswing-Pioniers [dunkelbunt] durch Deutschland und Österreich und veröffentlichte ihre ersten Songs.

Neben Auftritten als Solistin in Begleitung zahlreicher Orchester – aktuell performt sie auf Europa Tour mit Hans Zimmer regelmäßig vor 10.000 Zuschauern -, führen ihre Konzerte sie auf unterschiedlichste Bühnen internationaler Festivals. Darunter das “Alpen Arte” und „More Ohr Less“ Festival in Österreich, „Next Generation“ in der Schweiz, das „Podiumfestival Esslingen“ und “Konzerthaus International” in New York sowie ebenso in zahlreichen Pop-Clubs, den „Wiener Festwochen“, dem „Parkbeben Festival“ und dem „Fusion-Festival“ in Deutschland.

Auf das wunderbare Solo-Debüt von Marie Spaemann (Cello, Gesang) folgt mit Metamorphosis im Dezember 2020 der nächste Streich. Mit Christian Bakanic (Akkordeon) an der Seite setzt sie stilistisch fort und erweitert deutlich, was mit „Gap“, ihrem Erstlingswerk, begonnen hatte. Sie betritt nicht nur in ihren eigenen Kosmos in Symbiose mit Bakanic, sondern schafft mit ihm ganz neue Welten. Am Cello mit Bogen und Pickings, perkussiv bis melodisch. Begleitung und Führung. Vielfalt und Virtuosität, die Grenzen sprengt, musikalische Räume öffnet und mit Gesang und Text erstklassig erfüllt. Oder eben mit Akkordeon, welches seine speziellen Klangmomente und Facetten kongenial einfädelt, bisweilen zum Protagonisten avanciert, um schließlich Spaemann wiederum den Vorhang zu öffnen. 

Watch Marie Spaemann - "Woman" (Eröffnung der Wiener Festwochen 2019) on Youtube